Doggy Race

Home / Doggy Race

Doggy Race 2007

 

 

Moin,

Gestern bei Hado in Egmating auf dem Prüfstand gewesen um mal endlich Klarheit zu bekommen was die 1070er eigentlich so raushustet.

Ich hatte ja letzten Winter in einer völlig bescheuerten Aktion den Renner auf 1070cc gehievt und mir mit der Wasserkühlung einen Riesenaufwand ans Bein gebunden, merkwürdigerweise erheblich mehr als bei vorangegangenen Umbauten. Nun ja, never give up war das Motto und pünktlich zum KÜS-Doggy Racing am Pan war die Karre fertig; die ersten Eindrücke hatte ich ja schon geschildert.

Auch dass das Ding zwar zwischen 4-6 Mille brachial ging aber oben raus keinen Furz über 7 Mille drehen wollte.

Nach dem GtF Rennen am Pannoniaring kam dann die sogenannte Wunderwaffe von meinem Langstreckenpartner und Kumpel Schorsch (www.motorrad-kraus.de), ne umgeschliffene 308er Nockenwelle mit einem ziemlich extremen Profil, 11,3mm Hub am Ventil, EV 6,4mm offen in der Überschneidung..brutal.

Ergebnis: Leerlauf weg. Mörderdruck zwischen 4-6 Mille weg. 200 Umdrehungen oben raus gewonnen

Karre über trial & error mehrfach umbedüst (Keihin 41er FCR) bis sie mit 68er LLD's einigermassen bei 1100 den Leerlauf hielt. 178er HD (anstatt 172) hat oben raus auch nix gebracht, auch wildes Rumverstellen an den Zündkurven der SH blieben ohne Wirkung. Ungünstiger Nebeneffekt ist nun leider dass mir auf längeren Geraden der Sprit wegbleibt - die Keihins haben relativ kleine Schwimmerkammern und die Durchflussmenge der originalen Benzinhähne ist auch..überschaubar. Aber die werden jetzt demnächst aufgebohrt so dass in einer Stellung sowohl das normale wie das Reserveröhrchen Sprit durchlaufen lassen. Hoffe das kuriert dieses Problem..

Plan war jetzt diese merkwürdige NW rauszuschmeissen und ne "normale" 344er reinzustopfen. Und Schorsch am nächstbesten Baum aufzuknüpfen. Er hat mich dann aber überredet die Karre vorher nochmal auf den Prüfstand zu stellen und ne Eingangsmessung zu machen woraufhin ich mit ihm ne Schachtel Bier gewettet habe dass der Motor auf keinen Fall mehr als 82PS abdrückt.

Ergebnis:
Oha. 1 Schachtel Bier im Minus :cool:. Hmmm..fühlt sich aber trotzdem nicht nach dem an was da steht. Die PS-Kurve ist eigentlich super gut, die Drehmoment-Kurve könnte hinten raus besser sein, die fällt mir zu stark ab. Und beide Kurven bestätigen eigentlich dass über 7 Mille nicht mehr viel geht..ich hätte aber gerne noch etwas Überdreh-Reserve, und will auch nicht nur deswegen überall mit der 32/11 Achse fahren, nur damit ich auf den Geraden nicht verhunger.

Anyway, wir schauen uns das nochmal genauer an, vielleicht zaubert der Nockenwellenguru eine besser passende aus dem Hut..ob ich die 344er nur mal aus Spass einbaue weiss ich noch nicht, mal sehen.

Ach ja, was noch richtig positiv war ist die Verlustleistung, nur 6,4PS, was für ne BMW sensationell wenig ist:

Was jetzt..vielleicht habe ich ja zuviel erwartet, und vielleicht ist der Motor einfach nur sehr gleichmässig/ausgewogen und tritt mir nirgendwo so richtig in den Hintern - jedenfalls hat's in Schleiz gereicht um mit ner 1.45,35 die 4.-schnellste Runde aller Teilnehmer zu fahren.

Also Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist

Grüsse
Daniel